Startseite
    Gedichtetes
    Nachdenkliches
    Märchenhaftes
    Gefühlvolles
    Alltägliches
    Sensibles
    Humoriges
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 
Links
  Hänschen
  samtstimme


http://myblog.de/ernuwieder

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Erinnern ist fühlen

Ich muss schmunzeln darüber, dass mir beim Schreiben dieser Zeilen der Duft des Frühlings um die Nase weht. Der Blick durch das Fenster gibt den Blick auf Schneeflocken unter grauem Himmel wider. Jedoch, wenn ich die Augen schließe, meine ich die Vögel am blauen Himmel zu sehen, die Biene an meinem Ohr vorbei summen zu hören. Ich rieche den Duft frisch gemähten Grases und fühle zart die Knospen des Weidenkätzchens an meiner Fingerspitze streichen. Für einen Moment – einen kleinen Moment nur – ist Frühling in mir. Jetzt. Mitten im Winter. Doch so lange ich das Erinnern habe, wird er bleiben. Der Frühling. Der Sommer. Oder du…
Angst habe ich davor, das Erinnern zu verlieren. Denn damit hätte ich auch dich verloren. Oder den Sommer. Oder den Frühling…
12.8.08 08:12
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung